Zurück zur Übersicht

Übung Zug 1: Gemeinschaftsübung mit der Bergrettung Abtenau

„Fahrzeugabsturz in unwegsamen Gelände, Personen eingeklemmt“, lautete der Übungsbefehl bei dieser Gemeinschaftsübung beim Recyclinghof Abtenau. Der Übungsleiter „Technische Rettung“, HV Johann Höll, seilte sich nach der Ankunft der Feuerwehr sofort zum abgestürzten Fahrzeug ab und erkundete die Lage. Die Verletzten im Fahrzeug berichteten von einer dritten Person. Nach kurzer Suche wurde diese Person (Übungspuppe 80 kg), die weitere 50 Meter abgestürzt war, im extrem steilen Gelände gesichtet. Die mittlerweile eingetroffene Bergrettung wurde vom Gesamtübungsleiter OBm Peter Bachler über das Ausmaß des Unfalles informiert. Der Übungsleiter der Bergrettung,  Ortsstellenleiter Martin Wallinger, ließ unverzüglich die Gerätschaften für die Menschenrettung aufbauen. Zwischenzeitlich sicherte die Feuerwehr das Fahrzeug mit der Einbauseilwinde des Rüstlöschfahrzeuges und brachte die Gerätschaften für die Menschenrettung aus dem Fahrzeug sowie einen 2-fachen Brandschutz und mehrere Beleuchtungen im unwegsamen Gelände in Stellung. Für den sicheren Auf- und Abstieg wurden von der Feuerwehr die Steckleiter sowie mehrere Rettungs- und Sicherungsleinen aufgebaut. Nachdem mit dem hydraulischen Rettungsgerät die Beifahrertür entfernt worden war, konnte der erste Verletzte mit der Korbtrage über die Steckleiter gerettet werden. Während der Menschenrettung aus dem Fahrzeug, begann auch die Bergrettung mit der Bergung der abgestürzten Person. Dafür wurde an einer gerade noch zugänglichen Stelle im Wald ein Flaschenzug mit Dynema-Seilen aufgebaut. Danach wurden zwei Bergretter und die Einradtrage zum Verletzten, der bereits von einem Bergretter betreut wurde, abgeseilt. Der in der Zwischenzeit befreite Lenker wurde vom zweiten Bergetrupp der Bergrettung in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr mit der Korbtrage über das steile Gelände gerettet.  Die Bergung der dritten Person konnte nach ungefähr 40 Minuten abgeschlossen werden.

Bei der Übungsbesprechung wurde die Wichtigkeit solcher Übungen hervorgehoben. Die Bergrettung lobte das realistische Szenario und bedankte sich bei der Feuerwehr für die Übungsvorbereitung. Ein großer Dank gilt wieder einmal der Familie Auer für die zur Verfügungsstellung des Firmengeländes. Ebenso wurde das Unfallauto besorgt und ein Lader zur Verfügung gestellt. 

Übungsdaten FF Abtenau:
Fahrzeuge:Rüstlösch, Tank, Leiter, Pumpe, Bus
Mannschaftsstärke:33
Übungsleiter:OBm Peter Bachler, HV Johann Höll
Bergrettung Abtenau:
Mannschaftsstärke:11
Übungsleiter:Ortsstellenleiter Martin Wallinger
Übungsbeobachter:HBI Albin Bachler, OBI Martin Zorec, BI Peter Auer
Übungsdauer:19.30 - 21.30 Uhr

 

 

 

 

MANNSCHAFTSFOTO

Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Abtenau

Das "Action-Foto" der Freiwilligen Feuerwehr Abtenau.

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Notrufnummern

112 - EURONOTRUF
122 - FEUERWEHR
133 - POLIZEI
144 - RETTUNG
140 - BERGRETTUNG
141 - ÄRZTENOTRUF

Facebookseite der FF Abtenau