Zurück zur Übersicht

Crash Marcel Hirscher B162

Am 4.5.2012 fuhr der aktuelle Weltcup Gesamtsieger Marcel Hirscher von seinem Wohnort Abtenau in Richtung Annaberg. Im Ortsteil Lindenthal bog ein entgegenkommendes Fahrzeug unmittelbar vor Marcel Hirscher, der nachweislich nicht mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, plötzlich nach links ab. Um einen Frontalzusammenstoß zu verhindert, verriss Hirscher seinen Audi R8 nach rechts und touchierte dabei einen morschen Baum. Dieser Baum brach und stürzte teilweise auf die Bundesstraße. Marcel Hirscher blieb bei diesem Unfall glücklicherweise unverletzt. Um 12.40 Uhr wurde die FF Abtenau zu den Aufräumarbeiten im Bereich Mooswirt alarmiert. 

Die Feuerwehr Abtenau sicherte die Unfallstelle ab und beseitigte den umgestürzten Baum mit Kettensägen. Nachdem das total beschädigte Fahrzeug abtransportiert war, wurde noch die Fahrbahn gereinigt. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet.

Dieser an und für sich alltägliche Unfall bewirkte aufgrund des Bekanntheitsgrades des Lenkers ein enormes Medieninteresse im In- und Ausland. Der Einsatzleiter sowie der Abtenauer Ortsfeuerwehrkommandant Markus Kronreif waren mehrere Tage lang mit Presseanfragen und Interviews beschäftigt.

Unseriöse Medien versuchten, Schirennfahrer als Raser hinzustellen, was in diesem Fall sicherlich nicht zutraf. Dort sind 100 km/h erlaubt, Hirscher war mit ca. 80 km/h unterwegs. Bei einer höheren Geschwindigkeit hätte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden können.

Einsatzkräfte FF Abtenau:

Rüstlösch Abtenau
Tank Abtenau
Mannschaft: 20 Mann
Einsatzleiter: OBI Albin Sandtner

 

MANNSCHAFTSFOTO

Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Abtenau

Das "Action-Foto" der Freiwilligen Feuerwehr Abtenau.

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Notrufnummern

112 - EURONOTRUF
122 - FEUERWEHR
133 - POLIZEI
144 - RETTUNG
140 - BERGRETTUNG
141 - ÄRZTENOTRUF

Facebookseite der FF Abtenau