Zurück zur Übersicht

ÖSTERREICHISCHER FEUERWEHR ATEMSCHUTZ TEST

Am 2.1.2018 absolvierten die ersten Atemschutzgeräteträger der Feuerwehr Abtenau den neuen ÖFAST und stellten somit ihre Einsatztauglichkeit unter Beweis. Bisher mussten sich die Feuerwehrmitglieder, um für den Atemschutzeinsatz zugelassen zu werden, alle 3 Jahre einer ausgiebigen ärztlichen Untersuchung unterziehen. Ab Jänner 2018 wird bei den Salzburger Feuerwehren die Tauglichkeit der Atemschutzgeräteträger mit dem ÖFAST festgestellt: Das bedeutet, dass die Mitglieder jährlich einen Parcours mit fünf Stationen absolvieren und dafür nur mehr alle 5 Jahre bzw. alle 2 Jahre (ab dem 50. Lebensjahr) zur ärztlichen Untersuchung müssen. 

Der Ablauf ist genau vorgegeben, jede Station hat eine vorgegebene Durchführungszeit und muss in voller Einsatzbekleidung und mit angeschlossener Pressluftflasche absolviert werden:

• Station 1: 200m gehen ohne Last und 100m gehen mit 2 B-Schläuchen
• Station 2: 90 Stufen auf und absteigen (ca. 5 Stockwerke)
• Station 3: 100m gehen mit 2 20kg-Kanistern
• Station 4: 18 Hindernisse übersteigen und unterkriechen
• Station 5: einen Schlauch aufrollen

Die ersten 17 Teilnehmer Atemschutzgeräteträger (mit dabei waren auch der OFK, OFK Stv., ABL und AFK)absolvierten diese Tauglichkeitsprüfung mit Erfolg. Demnächst müssen auch noch die restlichen der 56 Atemschutzgeräteträger der FF Abtenau den ÖFAST absolvieren um für Brandeinsätze im Innenangriff gerüstet zu sein.

 

JAHRESBERICHT 2017

Jahresbericht 2017
Jahresbericht 2017

MANNSCHAFTSFOTO

Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Abtenau

Das "Action-Foto" der Freiwilligen Feuerwehr Abtenau.

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Notrufnummern

112 - EURONOTRUF
122 - FEUERWEHR
133 - POLIZEI
144 - RETTUNG
140 - BERGRETTUNG
141 - ÄRZTENOTRUF

Facebookseite der FF Abtenau